Über Generationen, Erbe, Vermächtniss, Bestimmung und Veranlagungen

von | Jul 31, 2017 | Glaubens Impulse, Persönliches wachstum

Nachdem ich die Geschichte über das Erbe von John Edwards entdeckt habe, versuchte ich mehr über seine Herkunft herauszufinden. Es nahm mich wunder, mit was für einer Prägung er aufwuchs, und was er mit auf den Weg bekam. Ich fand folgendes: beide Eltern waren bekannte Intellektuelle (Gebildete Leute), die ihn von frühen Kindheit an prägten. Sein Vater war ein respektierter Lehrer und Prediger seiner Zeit. Seine Mutter war gebildet und hatte dadurch genauso einen Einfluss auf Jonathan, wie sein Vater es hatte. Er war ein intelligentes Kind und verwendet das Schreiben als Weg seine sprießenden Philosophien zu kodifizieren. Quelle:

Veranlagung

Jetzt könnte man sagen:

„Ok, jetzt verstehe ich alles. (Um auch zu verstehen, lesen Sie diesen Artikel)

Er konnte in seinem Leben einfach weitergeben, was er von seinen Eltern empfangen hat. Ich habe nicht eine solche Kindheit haben. Mein Hintergrund gleicht eher dessen von Max Jukes. Deshalb kann ich auch kein solches Erbe an meine Kinder weitergeben, egal wie sehr ich mich bemühe. Mein Leben und das Leben meiner Kinder sind durch meine Vorfahren bestimmt. Wahrscheinlich gibt es in meinem Leben auch noch generationsübergreifende Flüche die mein Leben zurück halten!

In der Bibel (4.Moses 14, 18) finden wir einige Informationen über die generationsübergreifenden Flüche und wie die Sünde der Väter bis auf die vierte Generation hinübergeht. Wenn Sie Christ sind und das was Jesus am Kreuz für Sie getan hat annehmen, dann können sie Wissen, dass Christus ein Fluch für uns geworden ist. Das bedeutet, wir können frei werden von jeglichem Fluch der Sünde -unsere Sünden wie auch die Sünden die unsere Vorfahren -auf uns gebracht haben. Galater 3:13, „ Christus nun hat uns vom Fluch des Gesetzes losgekauft, indem er an unserer Stelle den Fluch getragen hat.“ Denn – so sagt die Schrift – »verflucht ist jeder, der am Pfahl endet«.

Warum gibt es so viele Christen , die unter einem generationenübergreifenden Fluch zu sein scheinen? Dies hat mich schon lange verwirrt. Vor etwa drei Jahren habe ich dann das Buch „Switch on your brain“ von Dr. Caroline Leaf gelesen.
Sie erklärt : „ die Sünde der Eltern sind eine Veranlagung, kein Schicksal. Das bedeutet, dass auch Christen, die frei von Generationsübergreifenden Flüchen sind, noch in diesen Veranlagungen unserer Vorfahren leben können.
Wie das?
So funktionierts: Epigenetische Veränderungen repräsentieren eine biologische Reaktion auf ein Signal der Umgebung. Diese Reaktion kann durch Generationen über die epigenetische Markierungen vererbt werden. Aber wenn Sie das Signal entfernen, werden die epigenetischen Markierungen verblassen. „

In meinen eigenen Worten umformuliert bedeutet dies, dass die Veranlagung in einer Art „Hülle“ schlummert. Sie ist da, aber nicht aktiviert. Sie aktivieren es. Wie? Durch ihre eigenen Worte, die chemischen Reaktionen produzieren und dazu führen,diese Veranlagung in der Hülle zu aktivieren.

Ich kenne einen Mann in den sechziger Jahren, der unaufhörlich davon spricht, wie er seinen Verstand verlieren wird, wenn er älter wird. Er sagt etwas wie:

„Switch on your brain“
Seiten 58-60

Caroline Leaf

 „Meine Mutter hat ihn verloren, meine Grossmutter, die Schwester meiner Grossmutter. Klar werde ich ihn auch verlieren.

Auf diese Art und Weise ist dieser Mann dran, seine Veranlagung zu aktivieren. Dies, obwohl er Christ ist und sich von allen Generationsübergreifende Flüche losgesagt hatte, als er sein Leben Gott übergab.

Wir sind dafür verantwortlich, uns unseren Prädispositionen bewusst zu sein und sie zu beseitigen. Um dies zu erreichen, müssen wir die Verantwortung für unsere eigenen Entscheidungen zu treffen und das vollbrachte Werk am Kreuz bekennen, Buße tun und unsere zukünftigen sündigen Entscheidungen beseitigen.

Zusätzlich verändern  unsere  Entscheidungen (die epigenetische Signale) die Expression von Genen (die epigenetischen Markierungen), welche die dann an unsere Kinder und Enkel weitergegeben werden können, bereit sie zu prädisponieren, noch bevor sie geboren werden. In anderen Worten, unsere schlechten Entscheidungen werden Ihre schlechten Veranlagungen.

Veranlagung

Also egal, wo wir heute stehen, wir Leben alle mit der gleichen verfügbaren Wahrheit: Wir sind alle frei, das Werk Christi am Kreuz zu akzeptieren und frei von allen Generationsübergreifenden Flüche zu leben – und obendrein diese zu generationsübergreifendem Segen umzuwenden. Obwohl Generationsübergreifende Flüche eine Realität sind, haben wir alle die Möglichkeit diese zu Eliminieren, indem wir unsere Leben eine Kehrtwendung geben, egal wo wir heute stehen und was unser „Schicksal“ ist. Denn, mit diesen Wahrheiten hat das „Schicksal“ keine Macht mehr.
Vielleicht haben ihre Vorfahren Entscheidungen getroffen, die sie dem Schicksal eines Lebens in Machtlosigkeit und ausgeliefert-sein hinterlassen haben. Doch haben sie diese Möglichkeit und Wahl, eine andere Realität für ihr Leben anzunehmen.

 

Veranlagung

Wir haben eine große Verantwortung, weil wir alle entscheiden können – egal wie wir aufgewachsen sind und was unsere Vorfahren getan oder nicht getan haben. Wir können alle entscheiden, ob wir einen Jonathan Edwards werden wollen oder ein Max Jukes.

Pin It on Pinterest

Share This

Share this post with your friends!