Ehre – das Geheimnis unserer Ehe in einem Wort

von | Sep 2, 2018 | Ehe

Diese Woche feiern wir unseren 9. Hochzeitstag.

Es fühlt sich an wie gestern, als wir vor dem Altar standen…. und wir einander versprachen, einander zu lieben und zu ehren, durch die guten und die schlechten Zeiten hindurch.

Wir hatten unsere Eheversprechen selbst geschrieben, sie waren wunderschön.

Nach der Kirche kam eine Freundin der Familie zu uns, gratulierte uns und fügte mit einem Hauch von Zweifel hinzu: “Das waren ja sehr schöne Eheversprechen. Jetzt müsst ihr diese nur noch einhalten können”.

Heute kann ich sagen, dass wir die schönen Versprechen, die wir uns gegenseitig mitteilten, wirklich einhalten. 

Nicht, weil wir perfekt sind. Nicht, weil wir uns nie uneinig sind, nie streiten und uns nie verletzen.

Natürlich tun wir das. 

Es gibt jedoch etwas, das wir sorgsam in unserem Leben anwenden, etwas, das uns durch die schönen, intimen Momente begleitet… so wie es uns durch Situationen mit Konflikten, Herausforderungen, Meinungsverschiedenheiten und schmerzhaften Momenten hindurch trägt. 

 

EHRE

 In unserer Ehe ist es die Art und Weise, wie Benny mich ehrt, die mir die Freiheit gibt, mich zu verändern, zu wachsen, zu gedeihen und diesen Wunsch zu haben, mich selbst hin zu geben.

 

Was ist Ehre?

Nun, vielleicht kennen wir die Worte:  “Gott alle Ehre geben”. Das ist richtig und gut. Das ist grossartig.

Jedoch, wie Danny Silk es ausdrückt: Gott alle Ehre zu geben, ist wie Bill Gates etwas Geld zu geben.

Gott verdient alle Ehre, darum geht es nicht.  

Der Punkt ist…. was ist mit deinem Ehepartner? Verdient er/sie auch Ehre? 

Ich glaube nicht. Benny vierdient sie jedenfalls nicht – zumindest nicht die ganze Zeit, nach seinen Taten zu urteilen. Ich auch nicht.

Keiner von uns “verdient” die ganze Zeit Ehre.

Sei es ein Kind, ein Fremder, ein Polizist, ein Lehrer, ein Chef, ein Angestellter, ein älterer Mensch, ein Obdachloser, Ihr Pastor… oder Ihr Ehepartner. Keiner von ihnen wird sich immer so verhalten, dass er oder sie es “verdienen” würde, mit Ehre behandelt zu werden.  

Doch:

  • in einer Umgebung der Ehre in der Ehe, ehrt das Paar einander, weil wahre Ehre nicht von der Handlung der anderen Person abhängt. Sie basiert darauf, wer diese Person ist. Wie Gott diese Person sieht.

  •  Daher wird eine Umgebung der Ehre in der Ehe geschaffen, wenn ein Paar lernt, den anderen in seiner gottgegebenen Identität zu sehen. Ehre als Prinzip erkennt das an, was Gott sagt, wer die Menschen sind, und wird uns in die Lage versetzen, den Reichtum der Personen zu empfangen, die Teil unseres Leben und unserer Familie sind.

  • In einer Umgebung der Ehre In der Ehe behandeln sich die Eheleute kühn gemäss den Namen, die Gott ihnen gibt, und nicht nach den Etiketten, die sie von den Menschen erhalten.

Für diesen Beitrag hat Benny eine Liste zusammengestellt, auf der einige praktische Möglichkeiten aufgeführt sind, wie Ehre ausgelebt werden kann:

  1. Behandeln Sie die andere Person gemäss dem, was sie ist, nicht nach dem, was sie tut.

Das erfordert Fokus. Können Sie Ihr Gegenüber als den von Gott geschaffenen Menschen sehen, auch wenn er sich nicht so verhält? Um diesen göttlichen Fokus zu haben, hilft es enorm, den gleichen Fokus auf sich selbst zu haben.

 2. Wie Sie die andere Person behandeln, ist wichtiger als das, was Sie im Moment fühlen.

Charakter und Tugend definieren sich in genau diesen Momenten. Oh, manchmal kann es schwer sein…

 3. Selbst wenn Sie wissen, dass Sie in einem Streit Recht hatten, behandeln Sie sie so, als wäre es nie passiert.

Es kann noch schwieriger sein, sie zu ehren, wenn man tatsächlich Gründe hat, wütend auf sie zu sein. Sehen Sie immer noch den liebenswerten Menschen vor sich, so wie Gott ihn sieht? Damit meine ich nicht, dass Sie Ihr Argument nicht vorbringen sollten, dass Sie schweigen sollen und nicht ihre Meinung sagen sollen. Aber was ist, wenn die andere Person die nächsten drei Tage keine Einsicht zeigt? Wie werden Sie sie in dieser Zeit behandeln? Ja, es gibt noch immer Möglichkeiten, sie in der Zwischenzeit zu ehren – und tatsächlich werden sich diese als absolut lohnenswert erweisen.

 4. Ehre macht nicht immer Spass. Es kann sogar ziemlich hart und aufwändig sein.

Sind Sie bereit, Ihre eigenen Bedürfnisse an das hintere Ende der Warteschlange zu stellen? Sie sind müde und möchten lieber einen Film sehen, als sich anzuhören, was Ihr Partner Ihnen über seinen Tag erzählt? Solche Situationen kommen mir bekannt vor… aber diese Art von Opfer wird immer eine Frucht tragen….

 

  1. Betrachten Sie die andere Person immer als wertvoll und behandeln Sie sie so.

Auch wenn Sie sich vernachlässigt fühlen, auch wenn Sie sich missverstanden fühlen, selbst wenn Sie sich ungerecht behandelt vorkommen, so dürfen sie wissen, dass die Gerechtigkeit ihren Weg zu Ihnen finden wird. Gott – der Schöpfer des Universums – wird sich um Sie kümmern. Das gibt Ihnen die Freiheit, sich auf das Ehren, Lieben und Schätzen von Menschen zu konzentrieren.

Benny applique vraiment ces points dans ma vie.

Mais il fait beaucoup plus que cela :

  •  Er behandelt mich nie abwertend. Egal wie unreif ich reagierte oder welchen Fehler ich machte – er behandelt mich immer mit Ehre.

  •  er spricht immer gut von mir. Er würde nie in einer Weise über mich sprechen, die meinen Wert und meine Identität angreift.

  •  Er findet Wege, mich zu loben und zu bestätigen, auch wenn ich mich nicht so liebenswert fühle.

  •  Er würdigt meine Gedanken, Meinungen und die Art, wie ich die Dinge sehe. Er ist immer daran interessiert, sie zu hören und gibt mir nie das Gefühl, dass ich dumm oder bescheuert bin, wenn ich etwas sage oder tue.

  •  Er schätzt meine Bemühungen: sei es wenn ich koche, mich schön anziehe, das Haus glänzt wenn er nach Hause kommt, die Wäsche gemacht ist, oder wenn ich Offen bin für Intimität auch wenn ich einfach nur Müde bin….

  •  Sein Geschenk zu meinem 40. Geburtstag war eine Reihe von Visitenkarten für meinen Blog in den vier Sprachen, in denen ich diesen Blog schreibe. Seine Art zu sagen: Ich glaube an dich.

  •  Er macht sich nie über mich lustig. Sei es für meinen Geschmack (seien es Kleider, Essen, Musik oder was auch immer), meine Gedanken oder meine Taten.

  •  Er gibt mir die Freiheit, meine eigenen Entscheidungen zu treffen und respektiert sie (manchmal mit einem Feedback, warum er denkt, dass sie nicht das sind, was er tun würde).

  •  Er bestraft mich nie mit seinen Worten oder seiner Haltung für meine Fehler. Seine Art, mich zu behandeln, ist immer Ehrend, egal wie sehr ich es verdiene.

Es gibt noch viele weitere Arten, wie er mich täglich ehrt.

Ich tue dasselbe für ihn.

Das schafft diese Kultur der Ehre in unserer Ehe – und wir sind bestrebt, sie so zu erhalten. Ganz einfach, weil es so ist, wie ich es oben geschrieben habe:

  • in einer Umgebung der Ehre in der Ehe, ehrt das Paar einander, weil wahre Ehre nicht von der Handlung der anderen Person abhängt. Sie basiert darauf, wer diese Person ist. Wie Gott diese Person sieht.

  • Daher wird eine Umgebung der Ehre in der Ehe geschaffen, wenn ein Paar lernt, den anderen in seiner gottgegebenen Identität zu sehen. Ehre als Prinzip erkennt an, wer Gott sagt, wer die Menschen sind, und wird uns in die Lage versetzen, den Reichtum zu empfangen, wer sie in unserem Leben und in unserer Familie sind.

  • In einer Umgebung der Ehre In der Ehe behandeln sich die Eheleute kühn gemäss den Namen, die Gott ihnen gibt, und nicht nach den Etiketten, die sie von den Menschen erhalten.

Ich glaube, dass unser Geheimnis einer glücklichen Ehe zu einem grossen Teil in dieser Realität liegt.

Wenn Sie sich für das Konzept der Ehre interessieren, empfehle ich Ihnen das Buch “Kultur der Ehre” von Danny Silk. Es erklärt das ganze Konzept in einer praktischen, realisierbaren Weise.

Pin It on Pinterest

Share This

Share this post with your friends!

%d Bloggern gefällt das: