Wie eine überflüssige Aktivität zu einer wertvollen Lektion für die Kinder wurde

von | Nov 20, 2017 | Familienleben, Persönliches wachstum

Diejenigen, die regelmässig meine Artikel lesen, wissen, dass es für mich wirklich wichtig ist, mein Herz und mein Leben in meine Kinder und meinen Mann zu investieren.
Ich möchte ihnen nahe sein und mein Leben und mein Herz mit ihnen teilen.
Jedoch merke ich immer wieder, dass dies eine tägliche Entscheidung ist. Wir leben in einer Welt, in der es viele Möglichkeiten gibt, sich abzulenken, um unsere Zeit mit wertlosen Dingen zu füllen.

wertvollen

 

Zeiten vor dem Bildschirm, Lesen von Novellen oder ein Hobby – alles, was nicht zur gelegentlichen Entspannung dient, sondern unser Leben geradezu einnimmt. Ich sage nicht, dass wir nicht unsere Zeiten haben sollten, wo wir uns entspannen dürfen, absorbiert sein dürfen von etwas, was uns Spaß macht, anstatt in unserem Leben präsent zu sein. Es geht mir um das Setzen von Prioritäten – und darum, diese halten zu können.
Die letzten Wochen verbrachte ich jedoch meine ganze „Freizeit“ mit meinem Handy. Ich hatte ein Spiel heruntergeladen … ein wirklich gutes Spiel. In diesem Spiel musste ich Mahlzeiten in einem Restaurant zubereiten und den Leuten so schnell wie möglich ihr gewünschtes Essen servieren, um meine Kunden nicht zu verlieren und um das Essen nicht zu verbrennen. Ich bin wirklich gut in diesen Spielen. Im wirklichen Leben liebe ich es, als Servierdüse zu arbeiten. Nach einem arbeitsreichen Tag oder Abend in einem Restaurant fühle ich mich jeweils geladen, gut gelaunt und voller Energie.
Als Hausfrau und Mutter vermisse ich manchmal dieses Gefühl von „Effizienz“ in dem, was ich tue.

Dieses Spiel zu spielen nahm jeden Moment ein. Zwar hatte ich immer noch alles gemacht, was ich machen sollte, Kochen, Putzen, Kinder rechtzeitig in die Schule schicken, diesen Blog … aber immer, wenn ich einen Moment Zeit hatte, wandte ich mich wieder dem Spiel zu. Es ist erstaunlich, wie viele dieser „Momente“ plötzlich während des Tages verfügbar sind!!
Viele Male kamen die Kinder, wollten mit mir reden oder einfach nur in meiner Gegenwart sein. Ich war anwesend …, aber zur gleichen Zeit war ich abwesend.
Ich liebte mein Spiel wirklich. Es war immer ein Gefühl der Effizienz und des Erfolges, wenn ich einen neuen Level beendet hatte. Nach jedem Level stand im Spiel geschrieben: „Sie sind ein Sieger!“

Nach vielleicht zwei Wochen konnte ich dieses Gefühl von mir nicht mehr unterdrücken, dass ich diese Art von Freizeit nicht mehr haben wollte. Ich begann zu realisieren, dass ich nicht gleichzeitig anwesend und doch abwesend sein möchte.
Und dies schon gar nicht wegen eines – Handy Spiels!
Aber ich liebte dieses doofe Spiel immer noch so sehr.

In diesem Moment wusste ich, dass ich zwei Dinge tun musste:
a. Meinen Kinder beibringen, wie sie diese Art von Problemen im Leben lösen können.
b. Etwas in unserem Alltag ändern, damit wir effektiver durch den Tag gehen können.

Ich wollte nicht, dass meine Kinder sehen, dass ich so an mein Handy gefesselt bin und nichts dagegen unternehme.

Mehr noch: Ich wollte ihnen zeigen, wie man einen effektiven Tag, ein effektives Leben führt, die Prioritäten aufrecht hält und die wertvollen Dinge im Leben nicht verpasst.
Um das zu erreichen, musste es einige Veränderungen in unserem Familienleben geben.

 

wertvollen

Ich beschloss, anstatt am Morgen in der letzten Minute aufzustehen und meine Kinder schnellstens zur Schule zu schicken, früher aufzustehen – und den Tag auf der Couch zu beginnen. Bei dieser Gelegenheit würde ich mit meinen Kindern, eine Andacht lesen, darüber sprechen und beten und damit den Tag mit dem, was wirklich zählt, beginnen.
Diese Zeiten müssten nicht lang sein. Vielleicht 10 Minuten jeden Morgen.

Wir haben das mittlerweile eine Zeit lang so gemacht.
Am ersten Tag zeigte ich ihnen mein Spiel auf dem Handy. Ich zeigte ihnen die vielen Levels, die ich bereits erreicht hatte. Dann sagte ich zu ihnen: „Aber ich möchte nicht so viel Zeit mit diesem Spiel verbringen. Ich möchte meine Zeit mit euch verbringen! Ich möchte in euren Leben präsent sein! Deswegen müssen wir etwas tun: Wer will das Spiel löschen?“
Sie waren nicht so begeistert, wie ich es erwartet hatte. Sie dachten, das Spiel sei eigentlich ganz nett..; ).

Ich erklärte weiter, wie solche Dinge im Leben so viel wertvolle Zeit in Anspruch nehmen, von uns  wertvolle, gute Zeiten mit unseren Liebsten rauben und wir Dinge, die für uns bereit sind, nicht erleben können – weil wir sie einfach nicht sehen, weil wir so absorbiert sind.
Sie löschten es – mein gesamtes Spiel mit allen Levels, die ich bereits erreicht hatte.

Und wissen sie was? Es fühlte sich gut an.
Rückblickend kann ich mir nicht vorstellen, wo ich die ganze Zeit fand, so viel zu spielen!
Und über unsere Morgen: Sie sind unbeschreiblich kostbar.
Die Kinder sind alle auf unserer Couch, im Pyjama, mit einer warmen Decke bedeckt. Ich lese ihnen die Andacht vor, wir sprechen darüber, ich bete(manchmal alle zusammen), wir reden weiter über ihren Tag – dann legen wir Worship Musik in den Player ein, ziehen uns an, frühstücken, manchmal bleibt sogar noch etwas Zeit zum Spielen übrig … und dann gehen wir alle in den Tag.

Es macht einen enormen Unterschied in der ganzen morgendlichen Atmosphäre.
Ich bin während dem Rest des Tages viel effektiver.
Ich bin während dem Rest des Tages viel präsenter.
Wir haben unsere Qualitätszeit, noch bevor wir wirklich wach sind.
Das ist grossartig.

Ich wünsche mir, dass jede Familie solche Zeiten findet. Entscheidungen trifft und die richtigen Prioritäten setzt. Den Mut hat die Dinge zur Seite zu schieben, die uns kostbare Zeit rauben. Die Notwendigkeit verspürt, solche Veränderungen zu machen . Ich bin so dankbar und begeistert über das Ergebnis in unserer Familie.

Pin It on Pinterest

Share This

Share this post with your friends!

%d Bloggern gefällt das: